TRAAR SONJA ANNA

1972 in Klagenfurt geboren und aufgewachsen, seit der Kindheit Liebe für Zeichnung und Malerei, starker Eindruck der Kärntner Natur und Landschaft. Besuch des BRG Viktring, Schwerpunkt Bildnerische Erziehung, Professorin Inge Vavra.

Studium Kunstgeschichte/Italienisch an der Universität Wien, Schwerpunkt Mittelalter und Moderne Kunst. Längerer Aufenthalt in Florenz, Lehrgang Restaurierung, tätig in Restaurierwerkstatt in Wien. Abend-Akt an der Universität für Angewandte Kunst, Leitung Willi Kopf, zahlreiche Naturstudien, Akte und abstrakte Arbeiten. Kunstreisen nach Italien, Frankreich, Spanien, Belgien, Holland und Mexico. 2-jähriger Studienaufenthalt in Pisa.

Nach dem Studium als Kunsthistorikerin tätig, u.a. Galerie Heike Curtze, Dorotheum Wien (Abteilung Alte Meister), Essl Museum (Kuratorin), Atelier Hermann Nitsch (Prinzendorf). Zahlreiche kunsthistorische Texte, durchgehend künstlerisches Arbeiten.

2010 Übersiedlung nach Klagenfurt, tätig für die Galerie Walker, Texte für MMKK und Brücke. Entstehung der „Weinviertel-Serie“ oder phantastische Blumen-Zeichnungen in Kombination mit eigenen Gedichten. Eine ungewollte, aus sich heraus entstehende Annäherung an den Surrealismus. 2017/2018 Serie „Heimische Tiere“.

Einflüsse durch altmeisterliche Ölmalerei (Jan van Kessl, Pieter Brueghel d. Ä.) sowie phantastischer Realismus (Anton Lehmden), ebenso wie die Malerei der Neuen Wilden (Hubert Scheibl, Herbert Brandl).

2011 Ausstellung „Mondkinder“ in der ISYS Akademie in St. Veit a. d. Glan

2011 Ausstellung „Gesammelte Werke“ lake & art – Kranzelbinder“ in Pörtschach/Wörthersee.

2018 Ausstellung „An der Lend und aus dem Tierreich“, Gewölbegalerie Klagenfurt, gemeinsam mit Vater Manfred Traar, 26. 10. bis 7. 11. 2018